Talente finden, Talente binden

CLUK.SALOON – Talkrunde zum Fachkräftemangel in der Kreativwirtschaft

21.1.2016 | 18.30 Uhr | dfv Mediengruppe | Mainzer Landstraße 251 | Frankfurt

Kreative arbeiten rund um die Uhr und verdienen weder Anerkennung noch Geld. Ideen wachsen nicht auf Bäumen, schon gar nicht über Nacht. Kreative hausen nicht in Quartieren, dafür aber in Lofts. Kreative sind Nomaden und suchen gar kein Nest. Die Nähe zum Finanzplatz ist für Kreative ungefähr genauso reizvoll wie Müsli für Löwen. Wer nach Frankfurt kommt, weint zweimal: wenn man kommt und wenn man geht. Klischees? Oder wie viel Enthusiasmus und Philanthropie braucht man, um in der Kreativwirtschaft gern und erfolgreich zu arbeiten? Was braucht ein Standort, um für Talente im Kreativbereich attraktiv zu sein? Was muss ein Arbeitgeber tun, um Talente zu finden, zu begeistern und zu entwickeln. Wie und wo findet man überhaupt die richtigen Köpfe, die man in der gesamten Kreativwirtschaft so dringend braucht?

Denn wenn vom Mangel an Fachkräften die Rede ist, denkt man für gewöhnlich an Ingenieure, Handwerker, Facharbeiter, IT-Kräfte oder Techniker. Kaum jemand redet vom wachsenden Bedarf und den besonderen Anforderungen der kreativen Berufe. Neben den klassischen Berufsfeldern in den Bereichen Werbe- und PR-Wirtschaft, Verlagswesen, Architektur usw. kommen neue Berufe in der Games-, Film- und Musikindustrie hinzu, so dass immer öfter von „Berufen der Kreativwirtschaft“ gesprochen wird.

Doch Kreative sind bindungsscheu und volatil. Suchen oft neue Herausforderungen. Was müssen Unternehmen neben finanziellen Anreizen tun, um Talente zu locken und vor allem zu halten. Oder liegt im Wechsel vielleicht die Chance auf immer wieder neue Kreativ-Impulse, wie sie viele Agenturen suchen? Profitieren nur die professionellen Recruiter oder auch die Unternehmen? Liegt im Human Capital vielleicht ein Wert an sich, den zu pflegen sich lohnt und der eine lernende Organisation entscheidend voranbringen kann?

Ein spannendes Brennpunk-Thema für unseren CLUK.SALOON mit folgenden Gästen:

Ilan Schäfer | Managging Director Ogilvy & Mather Advertising, Frankfurt
Kevin B. Moore | Global HR Director Crytek
Philip Müller | Personalberater (PRCC) und Gründer von pr-career-center.com
Ute Poprawe | Managing Director Publicis
Hans Georg Schnücker | Sprecher der GF Verlagsgruppe Rhein Main
Oliver Schwebel | Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Frankfurt

„Talente finden, Talente binden“ weiterlesen

Auf www.cluk-sonar.de – Kreative finden – Wir helfen Ihnen, Ihr Profil selbst einzutragen!

Im Rahmen der Jackpot 24 h Veranstaltung des Kompetenzzentrums Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes am 04.09.2015 stehen wir allen Interessierten und Neugierigen mit Rat und Tat zur Seite, wenn Sie Ihr Wunschprofil auf www.cluk-sonar.de über die interaktive Oberfläche eintragen möchten. CLUK-Sonar ist kostenlos! „CLUK.SONAR – Das neue Netzwerk der Kreativen in Frankfurt“

Datum: 04.09.2015 | 15:00 – 20.00 Uhr
Ort: INM – Institut für Neue Medien | Schmickstraße 18 | 60314 Frankfurt am Main

Mehr Informationen unter: Jackpot 24h oder www.inm.de

CLUK.SALOON SPEZIAL: „CLUK.Sonar – Das neue Netzwerk der Kreativen in Frankfurt“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt herzlich ein zum CLUK.SALOON SPEZIAL und dem Launch einer revolutionären semantischen Web-Plattform zur Vernetzung der Kreativwirtschaft: „CLUK.SONAR – Das neue Netzwerk der Kreativen in Frankfurt“

Datum: 19.02.2015 | 19:00 Uhr
Ort: Verband Druck und Medien e.V. (VDMH) | Hanauer Landstr. 114–116 | 60314 Frankfurt am Main

Vorstellung und Einführung:
Markus Frank | Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit und Feuerwehr in Frankfurt
Wolfgang Weyand | Vorstandsvors. Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK)
Dr. Michael Klein | Vorstand CLUK und Direktor INM – Institut für Neue Medien
Moderation: Claudio Montanini | Vorstand CLUK

„CLUK.SALOON SPEZIAL: „CLUK.Sonar – Das neue Netzwerk der Kreativen in Frankfurt““ weiterlesen

CLUK.SALOON: „Quo vadis Literaturstadt Frankfurt?“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt herzlich ein zur Talkrunde über die Bedeutung von Verlagen und Buchhandlungen für Frankfurt/Main im Rahmen des CLUK.SALOON: „Quo vadis Literaturstadt Frankfurt?“

Datum: 05.11.2014 | 19:00 Uhr
Ort: Haus des Buches | Braubachstraße 16, Frankfurt am Main

Es diskutieren:
Barbara Determann | Autorenbuchhandlung Marx & Co.
Axel Dielmann | Axel Dielmann Verlag KG
Niko Gültig | Vorstand Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK)
Joachim Unseld | Frankfurter Verlagsanstalt
Alexander Skipis | Hauptgeschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Impulsvortrag:
Alexander Skipis | Hauptgeschäftsführer Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V.
Moderation:
Torsten Casimir | Chefredakteur Börsenblatt

„CLUK.SALOON: „Quo vadis Literaturstadt Frankfurt?““ weiterlesen

CLUK.SALOON: „Wie Frankfurt in ´Mode´ kommt“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt alle Interessierten herzlich zur Talkrunde im Rahmen des Frankfurt STYLE AWARD zum CLUK.SALOON: „Wie Frankfurt in ´Mode´ kommt“

Datum: 15.09.2014 | 18:30 Uhr
Ort: dfv Mediengruppe| Mainzer Ldstr. 251 | Frankfurt am Main

Es diskutieren:
Tyrown Vincent | Model-Macher aus Frankfurt
Leonid (Sladkevich) | Mode-Designer aus Frankfurt (leonid matthias)
Hannemie Stitz-Krämer | Initiatorin des Frankfurt STYLE AWARD
Markus Frank | Dezernent für Wirtschaft, Sport, Sicherheit u. Feuerwehr, Frankfurt
Holger Knapp | Geschäftsführer dvf Mediengruppe (u.a. TextilWirtschaft)
Moderation:
Wolfgang Weyand und Claudio Montanini | Vorstände im CLUK

„CLUK.SALOON: „Wie Frankfurt in ´Mode´ kommt““ weiterlesen

CLUK.SALOON: „Häuser für Ideen. Die Kreativen, die Stadt und die Planung“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt alle Interessierten herzlich zur Talkrunde im Rahmen des Architektursommer Rhein-Main 2014 zum CLUK.SALOON: „Häuser für Ideen. Die Kreativen, die Stadt und die Planung“

Datum: 28.07.2014 | 18:00 Uhr
Ort: Osthang-Campus, Treffpunkt: Halle | Mathildenhöhe, Darmstadt

Es diskutieren:
Marc Gegenfurtner | Kulturreferat der Landeshauptstadt München, Projektleiter Kreativquartier
Cornelia Zuschke | Bau- und Verkehrsdezernentin, Darmstadt (angefragt)
Cornelia Dollacker | Geschäftsführerin und Fachliche Leiterin Hessen Design e.V.
Jon Prengel | raumwerk, Gesellschaft für Architektur und Stadtplanung mbH, Frankfurt
Laomi Brautmann | Urban Media Project, planstation of Offenbach
Moderation:
Christian Holl und Claudio Montanini | Vorstände im CLUK

„CLUK.SALOON: „Häuser für Ideen. Die Kreativen, die Stadt und die Planung““ weiterlesen

CLUK.SALOON: „Wohnst Du schon, wie Du lebst?“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt alle Interessierten herzlich zum dritten CLUK.SALOON: „Wohnst Du schon, wie Du lebst? Nachfrage ohne Angebot“

Datum: 27.08.2013 | 19:00 Uhr
Ort: Deutsches Architekturmuseum DAM, Frankfurt am Main.

Es diskutieren:
Bernhard Franken | Franken Architekten, Frankfurt
Frank Junker | ABG Holding, Frankfurt
Clemens Jung | GBI AG, Berlin
Steen Rothenberger | Atelierhaus Kleiner Ritter, Frankfurt

„CLUK.SALOON: „Wohnst Du schon, wie Du lebst?““ weiterlesen

CLUK.SALOON SPEZIAL Talkrunde: „Künstler zwischen Kreativität, Technologie und Geschäftsmodell“

Das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) lädt Kreative und alle Interessierten herzlich zum zweiten CLUK.SALOON SPEZIAL Talkrunde: „Künstler zwischen Kreativität, Technologie und Geschäftsmodell“. SPD-Parteichef Sigmar Gabriel diskutiert mit Musikschaffenden

Datum: 11.04.2013 | 14:00 Uhr
Ort: Die Veranstaltung findet auf der MUSIKMESSE in der Musikbiz Lounge & Congress Area (Raum PANEL) statt. Zugang über Halle 5.1. Messe Frankfurt, Ludwig-Erhard-Anlage 1, 60327 Frankfurt/Main.

Es diskutieren:
Sigmar Gabriel | SPD-Parteivorsitzender
Julia Neigel | Künstlerin
Moses Pelham | Künstler und Labelinhaber, 3p Gesellschaft für Kommunikation mbH
Wolfgang Weyand | Vorsitzender Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK)
Moderation:
Manfred Gillig-Degrave (Chefredakteur Musikwoche)

„CLUK.SALOON SPEZIAL Talkrunde: „Künstler zwischen Kreativität, Technologie und Geschäftsmodell““ weiterlesen

Kreative kämpfen gegen Gratiskultur – CLUK.SALOON mit hochkarätiger Besetzung

Stadtrat Markus Frank, Dezernent f. Wirtschaft, Sport, Sicherheit u. Feuerwehr, Stadt Frankfurt am Main | Rainer Gehrisch, CEO G+K Filmproduktions AG | Dr. Christoph Holzbach, Rechtsanwalt, Partner, FPS Rechtsanwälte & Notare | Stephan Koziol, Inhaber Koziol »ideas for friends GmbH und Initiator der Glücksfabrik | Julia Neigel, Sängerin | Alexander Skipis, Hauptgeschäftsführer, Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. diskutierten zum Thema: Klauen verboten? Über den Wert geistigen Eigentums und kreative Strategien gegen die „Umsonstkultur“

Frankfurt am Main, 14. Dezember 2012 – Grenzenlose Freiheit im Netz oder rechtliche und finanzielle Daumenschrauben für jeden Download? Zwischen diesen beiden Leitplanken bewegen sich Konzepte und Gesetzesvorhaben, die das Leben im Netz für Kreative wirtschaftlich beherrschbarer machen sollen. Wie der Königsweg aussehen könnte, darüber waren sich im Detail auch die Podiumsgäste des ersten CLUK.SALOONs nicht einig.

Die Veranstaltungsreihe des Clusters der Kreativwirtschaft in Hessen e.V. (CLUK) will im regelmäßigen Turnus aktuelle Themen aus den insgesamt elf kreativen Branchen aufgreifen und mit kompetenten Gesprächspartnern erörtern. Rund 100 Gäste konnten sich am 3. Dezember im „Haus des Buches“ ein Bild davon machen, was die Entwicklung des Internets für Kreative bedeutet.

„Kreative kämpfen gegen Gratiskultur – CLUK.SALOON mit hochkarätiger Besetzung“ weiterlesen