Journalismus 2.0 – Mit User generated Content professionell publizieren und Geld verdienen

Ein CLUK.SALOON mit Merkurist.de und Gästen

20. April 2017 | 18:30 – 21:30 Uhr | dfv Mediengruppe, Mainzer Landstraße 251, 60326 Frankfurt am Main

Merkurist ist das erste Nachrichtenportal in Frankfurt (auch in Mainz und Wiesbaden), bei dem die Leser aktiv an den Nachrichten mitarbeiten können. So regen sie Themen mit spannenden Beobachtungen, aber auch eigenen Inhalten, aus ihrem lokalen Umfeld (Snips) an. Durch Klick auf den o-ha!-Button signalisieren weitere Leser, dass sie sich für das Thema interessieren. Dieses wird dann von professionellen Journalisten aufgegriffen, recherchiert, angereichert und schließlich publiziert.
„Journalismus 2.0 – Mit User generated Content professionell publizieren und Geld verdienen“ weiterlesen

CLUK.Saloon Christmas

Raumpatrouille 2017 – COUNTDOWN Zukunft
Ein Abend zur Zukunft der Kreativwirtschaft

22. Dezember 2016 | 18:30 – 22:00 Uhr | DAM Deutsches Architekturmuseum, Schaumainkai 43, 60596 Frankfurt/M.

Wenn Weihnachten kommt, naht das Jahresende. Doch Kreative denken weiter. Denn Zukunft ist kostbar – schwer vorherzusagen, noch schwerer, zu beeinflussen. Kurz vor den Feiertagen, wenn alles getan ist und Ruhe einkehrt, lädt das Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen (CLUK) ein, gemeinsam über Zukunft nachzudenken. Was kommt? Welche Gefahren lauern? Welche Entwicklungen müssen wir bedenken? Welche Hoffnungen dürfen wir uns machen? Wo können wir eingreifen und den Kurs mitbestimmen? Wo, wann und wofür müssen wir kämpfen?
„CLUK.Saloon Christmas“ weiterlesen

Der unterschätzte Standortfaktor – Wissenschaft und Bildung als Motor der Metropolregion FrankfurtRheinMain

Der unterschätzte Standortfaktor – Wissenschaft und Bildung als Motor der Metropolregion FrankfurtRheinMain

9. November 2016 | 18:30 – 21:30 Uhr | Goethe-Universität Frankfurt, Campus Westend, Gebäude PA, Foyer, Helmut-Coing-Weg, 60323 Frankfurt

Dritte Veranstaltung des MCF Förderverein in Zusammenarbeit mit der Goethe-Universität und dem Cluster der Kreativwirtschaft in Hessen (CLUK), Anmeldung erforderlich: foerderverein@marketingclub-frankfurt.de.

Frankfurt ist bekannt für die Banken, die Messe, den Flughafen, vielleicht auch Kultur – aber wo bleibt die Wissenschaft als prägender Standortfaktor? Dabei gehört Frankfurt zu den Spitzenreitern der Metropolregionen in den Bereichen Forschung und wissenschaftliche Lehre.
„Der unterschätzte Standortfaktor – Wissenschaft und Bildung als Motor der Metropolregion FrankfurtRheinMain“ weiterlesen

CLUK.SALOON Design Thinking über neue Trends und Arbeitstechniken in der Kreativwirtschaft

Frankfurt am Main, 8. Juni 2016: Der CLUK.SALOON in Frankfurts Romanfabrik war bis auf den letzten Platz ausgebucht. Rund 80 Vertreter der Kreativwirtschaft informierten sich zum Thema Design Thinking und diskutierten über die Möglichkeiten dieser innovativen Kreativtechnik. Genießen Sie ein paar Eindrücke des CLUK.SALOON Design Thinking – Hype oder Blase?

„CLUK.SALOON Design Thinking über neue Trends und Arbeitstechniken in der Kreativwirtschaft“ weiterlesen

Design Thinking – Hype oder Blase?

CLUK.SALOON – Talkrunde zu neuen Trends und Techniken in der kreativen Arbeitswelt

8. Juni 2016 | 18.30 Uhr | Romanfabrik, Hanauer Landstraße 186, 60314 Frankfurt am Main

Internationale Branchenführer und Markenartikler rund um den Globus setzen immer mehr auf Design Thinking. Warum?

Gemeinsam entwickelt sind unsere Ideen meist stärker, schneller und nachhaltiger. In der Gemeinschaft werden Fehler und Irrwege schneller erkannt. Ein paar Zentimeter neben dem Irrweg beginnt vielleicht schon die Straße zum Erfolg. Design Thinker in Stanford und Potsdam haben es vorgemacht. Der Effekt ist verblüffend: Teilt man Besitz haben alle etwas weniger. Teilt man Wissen, haben alle sofort deutlich mehr.
„Design Thinking – Hype oder Blase?“ weiterlesen

Leben um zu arbeiten? Oder arbeiten um zu leben?

CLUK.SALOON – Talkrunde zu den neuen Trends und Herausforderungen in der kreativen Arbeitswelt

13. April 2016 | 19.00 Uhr | ASRM-Zukunftspavillon auf dem Goetheplatz

Arbeit macht einen bedeutenden Teil unserer Lebenszeit aus. Es lohnt sich also darüber nachzudenken, wie wir diese Zeit gestalten. Welchen Stellenwert hat die Arbeit für uns? Befriedigt uns die Arbeit oder sagen wir am Ende der Woche: Thank god it’s friday? Nichts wie weg hier – ins Wochenende?

Rein statistisch geht es uns hier in Deutschland in puncto Arbeit immer besser. Wir haben unsere Kaufkraft vervielfacht. Wir haben mehr Freizeit. Wir sind gesünder und wir leben länger. Alles gut?
„Leben um zu arbeiten? Oder arbeiten um zu leben?“ weiterlesen